AllgemeinGesundheitLeadershipLeistungsfähigkeitPersönlichkeit

Ziele erreichen

woman freiheit meer

Konzentriere dich auf das, was du verändern willst! Und kannst!
Wenn du immer darauf wartest, dass erstmal alle anderen ihren Job machen / ihren Part erfüllen, wirst du im Wartezimmer sterben.

Du kannst die Welt nicht ändern. Nur dich selbst! Deine Entscheidungen, dein Verhalten, deine Einstellung, deine Sicht auf die Dinge, deine Worte, deinen Fokus.

Mach dich doch nicht abhängig von anderen.
Leb´ DEIN Leben – Nutze DEINE Zeit – das gibt dir niemand mehr zurück!
Willst du wirklich DEINE Ziele erreichen oder bist du noch damit beschäftigt, jemandem gefallen zu wollen?

Ich sehe es immer wieder in meinen Kursen – Egal ob Anfänger oder Fortgeschritten, alle wollen die höchste Stufe mitmachen. Kaum jemand traut sich, im Level 1 zu bleiben. Sie wollen allen anderen rund herum beweisen, dass sie das können. Beweisen, wie toll und fit sie sind, was sie alles draufhaben und dass sie durchziehen. Dabei schummeln sie ohne Ende. Sie machen etwas, was so aussieht, wie die angeleitete Übung, aber es ist nicht die richtige Übung – zumindest nicht die korrekte Ausführung davon. Die eigentliche Zielmuskulatur lassen sie weitestgehend aus.
Am Ende gehen sie mit dem Gefühl aus dem Kurs, alles gut geschafft zu haben und den anderen bewiesen zu haben, wie fit sie sind. Aber ihr eigenes Ziel haben sie völlig verfehlt – Sie wollten ihre Muskulatur stärken. Etwas für sich tun. Für ihren Körper. Für ihre Gesundheit. Sie wollten vorankommen.
Dabei treten sie auf der Stelle.
Trainieren nicht die richtige Muskulatur und verfehlen ihr eigenes Ziel, weil sie zu sehr damit beschäftigt sind, anderen zu gefallen. Die eigenen Schwachstellen bloß nicht zu zeigen.

Wir tun gerne Dinge, die wir gut können. Wobei wir unsere Stärken zeigen, gut aussehen und Lob einfahren. Zugeben und zeigen, dass wir etwas noch nicht können, fällt uns schwer.

Jetzt ist es eine Frage der Einstellung:
Sagst du „Kann ich nicht. Will ich nicht. Mache ich nie wieder.“ oder sagst du „Cool. Das kann ich noch nicht. Will es aber können! Also gehe ich nochmal hin, um es zu lernen. Endlich wieder eine neue Herausforderung!“ ?

Wie gehst du an neue Herausforderungen ran?
Es ist einzig und allein – DEINE Entscheidung!


Mach dir immer wieder bewusst:

  • Was ist mein Ziel?
  • Warum bin ich hier?
  • Was will ich damit erreichen?
  • Für wen mache ich das hier eigentlich

 

Sei ehrlich zu dir selbst!

 

PS: Ein anderes schönes Beispiel – das Abnehmen. Das wird das Thema für den nächsten Beitrag in diesem Blog  😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.